"Eine der blamabelsten Angelegenheiten ist es, dass das Wort Tierschutz überhaupt erschaffen werden musste." (Theodor Heuss)

 

Wir freuen uns sehr, dass Ihr Euch die Zeit nehmt, unsere Streunerhilfe-Susi&Strolch-Seite durchzublättern.

Viel Spaß beim Stöbern, Patenschaften übernehmen, Hundebilder genießen - und vielleicht finden ja einige Hunde durch Euch ein warmes Körbchen für ihr Leben.

Bitte habt Verständnis, dass wir alle ehrenamtlich die Tierschutzarbeit leisten und somit nicht immer gleich ans Telefon gehen können oder Eure Mails nicht sofort beantwortet werden. Wir geben uns aber größte Mühe, immer zeitnah zu reagieren.

Euer Susi&Strolch-Team

Hier findet Ihr immer Hinweise zu unseren Neuigkeiten:

 

 28.01.2019 Der Januar verging wie im Fluge..

Nachdem wir mitte Dezember unsere letzte Fahrt hatten, ist erstmal etwas Ruhe eingekehrt. Die Pflegis durften bis nach Weihnachten erstmal ankommen, da wir um die Weihnachtszeit nicht vermitteln. Wobei Susanna heute bei Rita und Stefan ausgezogen ist, und auch für Pina, die letztes Jahr eines unserer größten Sorgenkinder warist nun endlich auch ein Lebensplatz in Sicht ist.

Da wir aber täglich die Notfälle aus Italien gemeldet bekommen haben, Welpen die in den Abruzzen in den Bergen erfrieren, Hunde die krank und halb verhungert auf der Strasse leben, sind wir immer am machen und tun. Oft können sich doch eher  diejenigen glücklich schätzen, die von Nachbarn, Tierfreunden wenigstens gefüttert werden  - denn ist der Hund erstmal im Canile, dann ist es umso schwieriger ihn da wieder herauszuholen. Viele darben ungesehen vor sich hin, über Jahre. Das bricht uns das Herz!

So haben Daniela und ich kurzerhand entschlossen mitte Januar 8 Fellnasen entgegenzunehmen, denn dann sind bei SOS wieder 8 Plätze frei... für arme Seelen.

Daneben ist der Jahresabschluss gelaufen und Dank und EUCH konnten wir auch Hunde zum Aufpäppeln in 2018 auf Pflegestellen nehmen und die Tieratzkosten stemmen, denn für einige ist zum Genesen ein Tierhaus nicht der richtige Ort, und so dürfen sie es in unseren Pflegestellen tun und dann ein Zuhause finden. So kommt es auch vor, dass einige Fellnasen länger brauchten um ein neues Zuhause zu finden - aber alle haben es geschafft.

Wir arbeiten übrigens gerade an den letzten Spendenquittungen, danke für Eure Geduld, aber es muss eben allen neben unserem Alltag laufen...

"Wir sind Dankbar und fühlen Demut, denn nichts ist selbstverständlich"

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.