"Eine der blamabelsten Angelegenheiten ist es, dass das Wort Tierschutz überhaupt erschaffen werden musste." (Theodor Heuss)

Wir freuen uns sehr, dass Ihr Euch die Zeit nehmt, unsere Streunerhilfe-Susi&Strolch-Seite durchzublättern.

Viel Spaß beim Stöbern, Patenschaften übernehmen, Hundebilder genießen - und vielleicht finden ja einige Hunde durch Euch ein warmes Körbchen für ihr Leben.

Bitte habt Verständnis, dass wir alle ehrenamtlich die Tierschutzarbeit leisten und somit nicht immer gleich ans Telefon gehen können oder Eure Mails nicht sofort beantwortet werden. Wir geben uns aber größte Mühe, immer zeitnah zu reagieren.

Euer Susi&Strolch-Team

Hier findet Ihr immer Hinweise zu unseren Neuigkeiten, bitte besucht uns auch auf FB und Instagram

Dezember

Weihnachtsbasar

Unser Susi&Strolch Weihnachtsbasar heute am zweiten Adventsonntag war einfach wunderschön!

Wir hatten Besuch von Schützlingen, die wir bereits vor einigen Jahren vermittelt haben, und auch unlängst gerettete Hunde mit ihren Eltern haben vorbeigeschaut.

Viele aus unserem Team, aber auch liebe Freunde, waren in den letzen Wochen fleißige Weihnachtsengel und haben für diesen Tag gestrickt, gelasert, genäht, gebacken..

Wir verschicken auch gerne Päckchen mit unseren Schätzen an euch, schreibt uns einfach an!

Heute gehen wir mit einem glücklichen Herzen und 650 Euro Spenden für die Tiere nach Hause, Dankeschön ?
Image
Image
November

Update zu Sally - Es gibt sie noch die Weihnachtswunder!

Was sollen wir sagen, es gibt sie noch die Weihnachtswunder- und Renate aus unserem Team hat dem Wunder beim Spaziergang mit Freunden einen kleinen Schubs gegeben.
Sabine und ihr Mann nehmen immer ältere, kranke Hunde auf und haben Sally und Momos Geschichte verfolgt.

Wir haben heute telefoniert und während Sally unter meinem Schreibtisch geschnarcht hat haben wir entscheiden, dass sie jetzt gleich umzieht und sich nicht wieder eingewöhnt. Sie musste gestern bei uns intern Pflegestelle wechseln. Also sind wir heute Abend noch an den Bodensee gefahren zu unglaublich tollen Menschen. Anfangs fand Sally alles ganz toll, dann war ihr aufeinmal alles zu viel. In ihrer Höhle, die sie immer mal zum Rückzug braucht hat sie sofort geschnarcht.

Wir hoffen, sie hat noch eine wunderbare Lebenszeit, egal wie lange.

In ihrem Köfferchen bringt sie nämlich ein ziemlich bescheidenes Blutbild und einen offenen Milchleistentumor mit. Wir sind gerade heimgekommen, morgens um 5.00 h - gleich ruft die „normale“ Arbeit.
Aber wisst ihr, es ist so vieles machbar wenn das Herz einem den richtigen Weg zeigt .. ♥️
Wir werden die Tierarztkosten weiterhin unterstützen, dank euch die ihr für Sally und Momo gespendet habt ?
Image

Hallooo! Wir wollten uns mal melden!

Jetzt sind wir nicht nur im kalten Deutschland angekommen, sondern die haben uns auch noch erzählt, dass heute 1.Advent ist!

Das muss was ganz tolles sein..

Wir, Ellody, Adele und Deddy durften gleich zu unseren Familien ziehen - und drücken Fiocco, Laura und Sammy ganz fest die Daumen, dass sie bald entdeckt werden ♥️
Die Susi&Strolchs grüßen euch natürlich auch, fast vergessen…☺️
Image

Novemberfahrt

„Wir haben uns entschieden Tieren zu helfen, weil es so viele Menschen gibt die sich entschieden haben ihnen weh zu tun“

Lieferkette läuft ?- Kurztrip nach Italien ?
Eure Susi&Strolchs
Image

Wir wollten uns ganz herzlich bedanken bei der Firma Zemp

 
die uns zwei Palleten Hundefutter gespendet hat
sowie dem netten Inhaber von „Alles für die Katz“ ?
für den megarabatt beim Katzenfutter.
♥️
Image

Und langsam wachs ma zam..

Opi Lopetto hat seine Menschen Mama Schritt für Schritt kennenlernen dürfen - hat er noch nie in einem Haus gelebt und war sehr schüchtern. Unsere Evi hat das Kerlchen erstmal in Pflege genommen und ihn ankommen lassen - Micha die unweit der Adoptantin lebt war beim ersten Gassigang mit dabei und hat am Anfang geholfen, und jetzt ist Lupetto auf seinem Endplatz richtig angekommen und wird von Liebe überschüttet- und genau das gibt er zurück ♥️
Wie freunen und riesig für die beiden, und wenn’s wirklich mal hängt hilft der Sohn im Hintergrund, das haben wir natürlich vorher abgeklärt.

Wisst ihr, man kann nicht alle retten- aber in dem Moment des Glücks zählt der Einzelne!
Image

Was die Lisa wohl denkt?

… wir denken sie ist einfach glücklich, bei Christian in der Nähe von Straubing gelandet zu sein. Nach nur wenigen Wochen sind die beiden ein Dreamteam geworden ♥️
Lisa hat sich aber auch alle Mühe gegeben als sie noch im Tierhaus in der Toskana war. X Videos musste sie schicken, freundlich lächeln, katzentauglich sein und nicht zu wachsam, denn als Maremmenmädchen mit drei Jahren hat man nicht oft die Chance auf einen Lebensplatz.

Diana hat sich dazu auch echt ins Zeug gehängt, hat beraten, Mythen über herdenschutzhunde berichtigt, aufgeklärt, Christian besucht.
2 Monate Vorlauf, auf und ab .. und dann war Christian mutig und hat zugesagt. Ich probiers .. hundeerfahren war er, nur herdierfahren nicht.

Lisa und Diana haben sich gefreut wie Bolle, als es endlich fix war.
Christian war freudig nervös - und dann kam Lisa und seitdem hängen die beiden zusammen wie Pech und Schwefel. Jetzt schon seit 1 Monat. Daheim gemeinsam chillen, in der Arbeit brav das Gelände bewachen und in der Freizeit Hundefreunde treffen.
Lisa, wir freuen uns mega - und Christian, danke für dein Vertrauen in uns, einen erwachsenen Hund aus dem Tierschutz einen Platz anzubieten.

Ende gut . Alles gut.
Image

Update zu unserer Sally

Viele von euch haben Momos und Sallys Schicksal verfolgt. Wir haben sie letztes Wochenende aus ihrem “Zuhause“ geholt, dass in Sallys leben bisher ein Gehege im Garten war und seit sie entdeckt wurde eine verdreckte Matratze eines sarnierungsbedürtigen Hauses.
Sally schläft nun das erste mal in ihrem Leben auf ihrer Pflegestelle in einem Haus!
Auch war sie schon beim Tierarzt und hat das ganz toll gemacht, nur leider hört sie kaum und auch die Augen sind nicht mehr die Besten.
Sally muss als Gebärmaschine gedient haben … sie hat Tumore an den Milchleisten. Heute ist nochmal TA Termin, Auswertung der Blutwerte und weitere Besprechung.
Keine großen Aussichten auf einen Lebensplatz?

Aber vielleicht gibts die/den einen DA DRAUSSEN, der Sally entdeckt und ihr die letzen Monate oder auch Jahre den Himmel auf Erden bietet. Wir beteiligen uns gerne an anfallenden Tierarztkosten.

Sally ist lieb zu anderen Hunden, Katzen und uns Menschen, und braucht einfach Zeit und ♥️
Image

Und wie jedes Jahr bitten wir euch uns zu helfen

Damit wir weiterhin Notfällen wie Momo und Sally, Lotti, James, Emilia und ihren vierbeinigen Freunden in Deutschland und Italien helfen können !
Image

Ein herzliches DANKESCHÖN an Michaela und Thomas

aus Sendling, die uns heute tolle Spenden gebracht haben? Und weil kein Futter dabei war, 100€ obendrauf !!!❤️❤️❤️
Image

Unser alljährlich Christbaum beim Dehner in Ingolstadt

teht für euch bereit und unsere Notfellchen in Deutschland und der Toskana freuen sich sehr auf eure kuscheligen Betten, das leckere Futter, ein neues Geschirr und vieles andere.

Bitte enttäuscht sie nicht! Sie brauchen eure Hilfe.
 
Leider hat dieses Jahr die Kooperation mit dem Dehner in Traunstein nicht mehr geklappt, wir sind sehr traurig und hoffen, dass unsere treuen Weihnachtsengel aus dem Raum Traunstein unsere Tiere nicht vergessen und vielleicht stattdessen mit einer kleinen Spende helfen. Wir wären sehr dankba!

.. unseren Weihnachtstand gibts bald hier online ..

Wir danken allen von Herzen.
Eure Susi&Strolchs
Image

Momo und Sally, eine unglaublich traurige Geschichte!

Wir mussten unseren Besuch vor ein paar Tagen erstmal verdauen, denn Momo und Sally haben uns unglaublich berührt, so dass sie seither Nachts in unseren Träumen umhergeistern. Wir wurden von einer befreundeten Tierärztin um Hilfe gebeten, und sind dann - mal schnell - in die Nähe von Coburg gefahren.
 
Momo und Sally leben hier alleine in einem verfallenen Haus im Innenhof im Dreck. Seit wenigen Wochen werden sie alle zwei Tage gefüttert und bekommen Wasser, liebe Menschen, die auch die Tierärztin verständigt haben, tun zumindest dies. Jahrelang weggesperrt und missachtet haben sie dennoch zu diesen Menschen Vertrauen und folgen ihnen auf Schritt und Tritt wenn sie da sind.

Aber von vorne:
Sally hat laut der Nachbarn noch nie im Haus gelebt, ein Verschlag am hintersten Ende des Gartens war ihr Zuhause.
Momo durfte bis die Kinder kamen ins Haus, nach ca. vier Jahren wurde er in den HÜhnerstall gesperrt. Beide wurden in Gehegen übersät mit Urin und Kot gefunden. Momo hinkt und hat einen Tumor zwischen den Beinen.
Es waren die missachteten Hunde des Vaters, die dann der Sohn „geerbt“ hatte. Dieser hatte übrigens selbst zwei Hunde, die im Haus leben durften und umsorgt wurden. Deswegen dachten auch alle Nachbarn Momo und Sally sind längst verstorben. Aus dem abbruchreifen Haus ausgezogen wurden die beiden zurückgelassen entdeckt.

Beide müssen dringend tierärztlich versorgt werden, und nicht nur dass - sie brauchen endlich ein warmes Körbchen und liebe Menschen. Denn beide sind schon im Rentneralter und die Knochen wollen es schön warm haben.

Als wir es endlich geschafft hatten ihnen Geschirr und Halsband anzuziehen waren die beiden so freudig aufgeregt, das hat unser Herz so unglaublich berührt . Keiner hatte sie die letzen Jahre jemals gesehen. Vielleicht wurde auch einfach weggesehen, denn der Garten ist einsehbar…

Wir schreiben diesen Text nicht um Menschen die wir nicht kennen an den Pranger zu stellen und möchten euch bitten das auch nicht zu tun. Denn das bringt Momo und Sally nicht weiter.

Wir suchen Menschen die helfen, ein Rentnerplätzchen für immer anbieten, Paten werden, den beiden eine Chance geben, die in den nächsten Tagen von uns übernommen werden.

Ja, und all dies ist VOR unserer Haustüre passiert - in einem Dorf in Deutschland.

Ihr wollt uns und den beiden helfen und Kontakt aufnehmen:
Ihr habt ein paar Euro übrig!
Paypal: info@streunerhilfe-susi-strolch.de
VR Bank Gilching;
Konto: 308080; BLZ: 701 693 82
BIC: GENODEF1GIL
IBAN: DE3170169382 0000 30 80 80

Momo und Sally bedanken sich bei:

Maria K. 50,00 €
Raissa A. 150,00 €
Josef D. 250,00 €
Nina S. 150,00 €
Sabine Sch. 50,00 €
Hannelore Sch. 50,00 €
Sabine A. 50,00€
Lisa B. 50,00€
Kathrin W. 25,00€
Carmen B. 100,00 €
Antje T. 500,00 €
Martin und Andrea N. 100,00€
Jasmine-Leonike E. 10,00€
Caroline E. 20,00€
Thomas B. 50,00€
Rudolf K. GmbH 100,00€
Dr. Sabine B. 20,00€

Vielen vielen Dank an Petra & ihren Mann,

die so tolle Sachspenden für unsere Tiere gesammelt haben.

Und Lebkuchen für die Menschen sind auch dabei.

Ihr seit wirklich treue Seelen❤️
Image
Oktober

Unser neuer Kalender ist da.

Ein Jahr mit unseren Fellnasen aus Deutschland und Italien?

Da schon die ersten Bestellungen eingegangen sind..
Natürlich gibt es auch für nächstes Jahr wieder unseren Susi&Strolch Kalender, der gerade in Arbeit ist.

Gerne nehmen wir jetzt schon eure Bestellungen an!

Einfach Mail an: Info@streunerhilfe-susi-strolch.de, oder pn oder unter den Post kommentieren. Wie ihr mögt!

Eure Susi&strolchs
Image

Namenspaten gesucht!

Update:
Kerstin hat die Namenspatenschaft für Cindy übernommen
Jetzt haben wir nur noch einen Jungen der seinen Namen sucht

---------------------------------------------------------------------------

Update:
4 haben schon Paten gefunden
Danke an Rita, Uwe, Ute, Stephanie und Carmen.
Chica, Mona, Nele, Amelie und Anton haben tolle Namenspaten gefunden.
Jetzt sind noch eine Mädel und ein Junge übrig....

---------------------------------------------------------------------------

Diese kleinen Mäuse sind vor drei Wochen am Tierhaus in Sicherheit von der Mama Cloe geboren worden, die hochträchtig von der Straße gerettet wurde.

Bald ist ihre NAMENSTAUFE dran, dafür suchen wir noch PATENELTERN!

Ab einer Spende von 20 Euro dürft ihr den Namen eures Patenkindes festlegen und wenn ihr uns helfen wollt eine Patenschaft bis zur Vermittlung übernehmen. Denn es müssen etliche Kosten für die Hubdekinder gestemmt werden: Chippen, impfen und auch Futter, da die mama jetzt schon kaum mehr Milch geben kann. Welpenkalk durften wir von den lieben Unterstützern Magda und auch Uwe schon mitbringen.
Image
 
Bitte helft uns!
Gerne per Paypal: info@streunerhilfe-susi-strolch.de

Oder per Überweisung:
VR Bank Gilching;
BIC: GENODEF1GIL
IBAN: DE3170169382 0000 30 80 80

Einfach unter den Post schreiben oder Mail an: info@streunerhilfe-susi-strolch.de
Blaues Halsband sind 2 Jungs, 5 Mädels haben sich für euch in pink gekleidet.

Unsere Sammelstellen

Im Sommer hatten wir große Sorge, unsere Sammelstellen waren wirklich leer.
Zum Glück hat sich das dank EUCH wieder geändert und wir konnten etliche Sach- und Futterspenden mit ans Tierhaus in Italien bringen.

Bitte denkt weiterhin an unsere Tiere in Italien!
Die Kosten am Tierhaus steigen wie überall, die Nächte werden kälter und es ist teils wirklich schwierig und teuer Futtermittel in großen Mengen zu bekommen.

Ihr wisst nicht wo eure nächste Sammelstellen von uns ist? Dann fragt gerne einfach nach: info@streunerhilfe-susi-strolch.de

Ihr findet uns:
  • In und um Ingolstadt
  • In Gliching
  • In Niderbayern
  • Im Allgäu
  • Im Freiburger Raum
  • Am Bodensee
Image

Ihr seid Spitze

Liebe Magda,
Liebe Stephie, 

wir waren richtig baff heute, als wir Eure Spenden in Eggenfelden abholen durften.
Ihr habt ein mega großes ❤️für Tiere und seit unserem Spendenaufruf gefolgt.

Wir freuen uns schon eure Geschenke den Fallnasen und Samtpfoten in der Toskana zu überreichen!

Eure Susi&Strolchs
Image

Victor

Viele von euch kennen ihn! Wir haben unseren Rolli-Rüden hoch und runter fotografiert und gefilmt - immer immer wieder ..

Er war sogar damals im WDR Dreh zu sehen, wurde als dominant bezeichnet und hatte so auch hier keine Chancen auf Vermittlung.

Doch nach drei Jahren der Bewerbung kam Nadja, und ihr Mann aus der Schweiz. Und sie haben sich entscheiden -FÜR VIKTOR.

Heute sind sie im Urlaub extra einen großen Schlenker gefahren um uns zu besuchen.

Wir waren so gerührt, da sind dann echt Tränchen geflossen.
Was uns antreibt immer, immer weiterzumachen?
Menschen wie Nadja und ihr Mann ?

Liebe ehemalige Paten von Viktor, wir hoffen ihr lest diesen Beitrag?
Image

HEUTE IST WELTHUNDETAG

Ich bin Lupetto! Ich durfte gestern mit Susi&Strolch zu meiner Pflegemama reisen.

Stellvertretend für alle meine Freunde in Italien, die auf der Straße leben müssen, im Canile eingesperrt, an der Kette liegen müssen oder unentdeckt leiden, möchte ich euch bitten:
Überseht uns nicht - denkt nicht nur heute an uns, sondern glaubt mit uns daran, dass irgendwann das Leid vieler Hunde auf der Welt aufhört.
Glaube versetzt oft Berge!
Euer Lupetto

Ihr wollte Susi&Strolch unterstützen und weiterhin so intensiv Hunde zu retten, dann helft ihr wirklich mit jeder kleinen Spende für uns:
Paypal: info@streunerhilfe-susi-strolch.de
 
Image

Oktober Ankunft

Zum Wochenstart bekommt ihr einen kleinen Einblick unserer Blitzfahrt nach Italien.

☀️Spenden übergeben
?Hundekinder mitgebracht
? lisa und Ferdinand auf ihre Endplätze übergeben

? fünf Pflegis aufgenommen, diesmal mit dabei ein 3 Beinchen, ein Opi und drei Babys

Eure Susi&Strolchs
 

Brrr, der Herbst kommt!

Heute war Frauenpower angesagt.

So haben wir heute unsere Hütte am Übergabeplatz fertig gestrichen und winterfest gemacht und -EURE SPEDEN-, die ihr immer so lieb an unseren Sammelstellen abgebt, sortiert.
Auch in Italien werden die Nächte immer kälter und die Fellnasen und Samtpfoten sollen nicht frieren müssen ?

Wenn ihr uns helfen wollt freuen wir uns derzeit besonders über:
Warme Körbchen
Kuschelige Decken
Wintermäntel für die Hunde groß und klein
Kratzbäume
Welpenkalk
Katzenbabymilch

Wenn ihr Fragen habt wo die nächste Anlaufstelle ist, meldet euch gerne unter:
Image
September

Friends

Gino und Mina sind schon vor längerer Zeit bei Claudia gelandet. Gino damals als nicht verträglicher Problemhund, der nach drei Jahren aus der Vermittlung zurück kam. Claudia hat investiert und gearbeitet und Gino ist jetzt - kein Problemhund- mehr ?
Vor einiger Zeit hat Claudias Sohn Sergio ,jetzt ACE, adoptiert.
Und so sieht es dann aus wenn drei Italiener auf Entdeckungstour gehen!
Vielen lieben Dank für diese aussagekräftigen Bilder eurer 3-er Bande, einfach nur schön.
Image

Futterspenden

Ein herzliches Dankeschön an die Karin von Grumme Douglas Stiftung für die mega Futterspende für Fellnasen und Samtpfoten, die wir heute abholen durften ?
Image

Tierschutz setzt Flexibilität und Spontanität voraus

...und so ist auch dieses Video entstanden.
  • Ihr wollt wissen wer wir sind?
  • Ihr wollt Pflegestelle werden?
  • Für uns eine Aktion starten?
  • Patin oder Mitglied werden?
Ein Teil des Susi&Strolch Teams stellt sich hier einfach mal vor!

September Ankunft

Als ob wir gewusst hätten, dass es heute regnet, haben wir ausnahmsweise gestern unsere Schützlinge abgeholt und übergeben.

Unglaublich gut hat es getan, so viele liebe und wertschätzende Menschen zu treffend.

Die 9 Hundekinder haben die Fahrt super gemeistert, bis auf unsere Cora und einem kurzen Zwischenstopp von Rudy bei Pflegemama Kristina, durften alle gleich in ihr Für-immer-zuhause ziehen.

Leider sind die Plätze am Tierhaus bereits wieder belegt durch neue Notfälle, es hört nicht auf...

DANKE an alle, die uns unterstützen!
Image

WARUM??

Es gibt immer mal Hunde auf Pflegestelle, wo du dich als Verein fragst -WARUM??- kriegst du keine Anfragen?

Und dann kommt dieser eine Anruf und du weist - das ist DER Platz!

Und so war es bei unserer Carla, die heute ins Breisgau ziehen durfte , frei nach dem Motto: „Ein Mann - ein Hund“.

Sandro hatte nur noch Augen für Carla und auch für Carla war es LIEBE auf den ersten Blick.

Einfach SCHÖN - Danke!

Eure Susi&Strolchs
Image

Wow - zurzeit rumpelts im Karton!

Nur ihr fehlt uns ein bisschen! Unsere Spendenaufrufe gehen oft ins Leere und auch am Meer kann mann doch auch mal einen Hund teilen. Bitte vergesst unsere Tiere nicht. Und auch uns, denn ohne euch können wir nichts tun...
Was wir am Wochenende gemacht haben?
  • Verena und Sacha haben unsere Spendenhütte mäusesicher gemacht
  • Rita und Stefan haben frisch vom Urlaub gleich Sammy in sein neues Zuhause gebracht
  • Etliche Platzbesuche sind gelaufen
  • Andrea hat Carla ins beste Licht gerückt,damit sie endlich auf ihrer pflegestelle entdeckt wird
  • Diana und Stefan haben eine Blitzfahrt für 10 Hunde geplant
  • bei Etna und Happy waren wir zur Nachkontrolle
  • der Hund von Adoptanten ist in Frankreich entlaufen, und sie haben uns um Rate gezogen
     
  • Wir haben eine neue Pflegestelle besucht und in unser Team geholt 
 
Image
Tierhilfe ist so vielschichtig! Helft uns weiter zu helfen. Unsere Zeit schenken wir alle freiwillig dazu!
 
Eure Susi&Strolchs

Ihr wollt helfen ?
oder mit uns aktiv sein ?
Kontakt: info@streunerhilfe-susi-strolch.de

Ihr habt Äpfel übrig?

Bitte bitte meldet euch bei unseren Sammelstellen!

Wir nehmen sie gerne bei unserer nächsten Fahrt ans Tierhaus in die Toskana für die Pferde und Kleintiere mit.

Image
Image
August

Lui´s Geschichte

Lui ist wirklich kein einfacher Geselle und so hat die Familie uns gebeten ihnen zu helfen ohne Zeitdruck einen passenden Platz zu suchen.
Am Samstag dachten wir er wäre da, sogar bei Luis Bruder .
Aber LUI HAT DAS GAR NICHT SO GESEHEN …
Die Trennung hat ihn so durcheinandergebracht, dass wir nach über 2h endloserer Versuche ihn zu bewegen seine Familie angerufen und um Hilfe gebeten haben. Vor lauter Stress und Panik wechselte er zwischen Fluchtmodus und Erschöpfung.
Sie kam sofort angefahren und nur als Lui das Auto hörte war er ein anderer Hund.
Und als sie ausgestiegen sind war er der aller, aller glücklichste Hund auf der Welt! Ganz ehrlich, wir haben soetwas noch nie gesehen - wir haben alle zusammen geweint.
Falls nochmal jemand behauptet Maremmen sind keine menschenbezogenen Tiere, dann hat Lui euch das eindeutig wiederlegt.
LUI darf bleiben, und wir kümmern uns gemeinsam um eine gute Hubdeschule, die ein zentrales Problem hoffentlich hilft zu lösen.

Danke an alle:
*Seine Menschen, die seine Sprache verstanden haben, dass er zu ihnen gehört .
*Die Adoptantin des Bruders, die ihn aufgenommen hätte
Und
LUI der seinen Menschen gezeigt hat, hier gehöre ich hin ❤️

Diese Geschichte hat uns wirklich unglaublich berührt .

Rocker im Tierschutz

Hubert und Kerstin aus unserem Team haben mit ihrer Truppe auf zwei Festivals (Wacken und Summer Breeze) eine mega Aktion für unseren Verein gestartet, da wir dringend Spenden für die Tiere benötigen.

Wir sind schwer begeistert und freuen uns über jede Bierflasche für einen guten Zweck.

Ihr seit GENIAL- danke für diese tolle Idee!!!

Eure Susi&Strolchs
Image

Kastration ist eines der wichtigsten Themen im Tierschutz!

Wir sind hier in Italien um Hilfe angefragt worden. Ungewollte Welpen die nun 8 Monate sind mit Mama.

Dank der tollen Koopereration mit einem italienischen Tierarzt konnten wir sie gestern noch zur Kastration bringen bevor wir wieder abfahren.

Die Hündin ist kastriert beim Besitzer und die Mädels wurden bei SOS Animali aufgenommen, und dürfen mit uns im September nach Deutschland reisen .

Wie haben pro Hündin das Chippen, die Kastration und Nachsorge sowie die anstehenden Impfungen bereits beglichen und freuen uns, trotz Sonderpreis, wirklich sehr, wenn ihr uns unterstützt!
Tierschutz funktioniert einfach nur im Team.

Paypal: info@streunerhilfe-susi-strolch.de
Image

Augustfahrt

Jedes Jahr versuchen wir auch Zeiten länger in der Toskana am Tierhaus zu verbringen um eine Bestandsaufnahme der Hunde zu machen die zu vermitteln sind und um diese auch noch besser kennenzulernen, im Tierhausalltag mitzuhelfen und um eure Patenkinder zu besuchen.

Täglich Unwegsamkeitwn, Notrufe, erkrankte Tiere, nächtliche Wildschweinschäden, derzeitiger Wassermangel.. .. sind zu bewältigen.

Einfach nur unseren größten Respekt was hier täglich geleistet wird!
Image

Danke für die Spenden

VIELEN LIEBEN DANK an Petra Lehmann Krieger und Kurt für das unermüdliche Sammel von Spenden
Einen ganz besonderen herzlichen Dank an Kurt, der die Spenden trotz Katzenallergie heute zu uns gebracht hat!!!
Image
Image

Lotti

Wahrscheinlich habt ihr schon bemerkt, dass wir immer öfters Notfellchen in Deutschland bewerben und auch als Pflegis aufnehmen.
Von allen Seiten kommen Mails und Anfragen:
  • Menschen, die mit ihrem hund nicht mehr klarkommen und der damals vermittelte Verein keine pflegestelle frei hat, oder nicht antwortet
  • Hunde, die man selbst gerettet hat im Urlaub als Welpe und nicht erkannt hat , dass es ein herden - oder Hütehund wird und nicht mehr klar kommt
  • traumatisierte Hunde, die erfahrene Besitzer brauchen, aber direkt in die Familie die helfen wollte gegangen sind. Wie versuchen über niemanden zu urteilen.

Aber die Geschichte von LOTTI, einer kleinen Hundedame von 8 Monaten hat uns wütend gemacht . Den Kindern geschenkt,aus der Zucht für viel Geld gekauft, in einem Mini Auslauf gelandet , Tag und Nacht da drin ohne Decke etc und - super Idee !!- nachts das Trampolin der Kinder drüber damit sie nicht rausspringt.

Zum Glück haben sich Nachbarn beschwert weil sie Tag und Nacht gejammert, geweint, gebellt hat. Dass ein Welpe nicht brav im Körbchen sitzt, nicht stubenrein ist und Auslastung, aber auch Liebe und Geborgenheit braucht sollte doch endlich bei den Menschen angekommen sein. Wie verstehen das einfach nicht.

Das Hundemädchen ist jetzt auf eine unserer Pflegestellen, die mal wieder SPONTAN etliche km gefahren und einen Hund aufgenommen hat. Manchmal wissen wir nicht ob wir traurig, wütend oder verzweifelt sind … gerade wenn’s vor der eigenen Haustüre passiert...

Die Maus darf erstmal ankommen, und drinnen schlafen, was meint ihr wie toll sie das findet?

Wer uns helfen möchte, sodass wir genau solche Dinge weiterhin tun können, freuen wir uns über die noch so kleinste Spende!
Image
Image
Juli

Notfellchen Lui

Ach der Lui, wir nnen uns noch gut erinnern, wie er am Tierhaus in Italien behütet von der Mama Blance zur Welt kam. Wie auch seine anderen Geschwister hat er einen Lebensplatz gefunden, sogar mit einem italienischen Hundebruder, den wir vor ihm vermittelt haben.
 
Leider ändern sich Lebenssituationen, wir sind dann sehr froh, wenn Menschen sich vertrauensvoll bei uns melden.

Wir haben Luis dann erstmal besucht - und er ist wirklich ein toller Hundebub geworden. Langbeinig, großgewachsen ( wir gehen von einem Maremmen-Abruzzen Mischling aus), etwas ungestüaber spätestens als er mir fast auf dem Schoß sass und das Gesicht abgeschleckt hat, waren wir Freunde!
Lui ist ein unsicheres Kerlchen, das sichere Menschen sucht - da geht er wohl etwas nach der Mama, die aber inzwischen auch in Deutschland ein souverändes Hundemädchen geworden ist. Mit Training und Menschen, die mit ihr gearbetet haben.
 
Momentan lebt Lui mit seinem Menschen-Eltern im ndlichen Gebiet, er liebt seine Menschenmama, eine 12 hrige Tochter ist im Haushalt, sein Hundebruder ist sein bester FReund und auch Besucher, sobald er sie kannt, ist kein Problem.
Lui ist größer geworden als die Adoptanten dachten, da der sehr niedrige Zaun nicht erhöht und gesichert werden chte, geht er eigene Wege und sucht sich seine eigene Auslastung.
Wobei wir mit ihm Gassi waren, und er durchaus sogar draussen Kommandos wie Platz und Sitz und Warten hervorragend kann. Aber er hat Lust mehr von der Welt zu sehen, und auch zu lernen!
 
Das Problem, und wir schreiben dass ehrlich, obwohl das Gebiet sehr ndlich ist, hrt an seinem jetzigen Zuhause ein Wanderweg vorbei zur gegenüberliegenden Kapelle - klingt lapidar, aber ohne Zaun ist das fast unmöglich zu handeln, denn Luis ist einfach auch noch jung und neugierig, und natürlich passt er rassebedingt auch auf, was so um ihn rum passiert.
...und mit der Schleppleine am Baum, das macht seine Situation und auch seinen Stresspegel nicht besser. Deswegen suchen wir nach einem neuen Plätzchen den Luis, der uns wirklich sehr am Herzen liegt.
Uns re wichtig, dass er nicht erst Zwischenstop auf einer unserer Pflegestellen machen muss, sondern direkt nach einem oder auch mehreren Besuchen in sein neues Zuhause umziehen darf. Das re ihn das Beste!
 
Manchmal passt das Mensch- Hund Gespann einfach nicht zusammen, helft mit , dass Luis seine zweite Chance bekommt und meldet euch bei uns!

Wenn Ihr Lui helfen wollt, dann meldet euch bei uns.
info@streunerhilfe-susi-strolch.de
Image
Image
Image

Ein Experiment

Evelyn hat es gewagt und ihren ersten Pflegi aufgenommen. „Ein Experiment" haben wir es nach dem Kennenlerngespräch genannt, ihr Mann war etwas skeptisch. Und es hat geklappt. Jack hat sich in das Herz der Pflegefamilie, und dann ins Herz seiner neuen Menschen- Eltern geschlichen.
Nach sechs Wochen und mehreren Besuchen von Interessenten ist Jack gestern umgezogen.

Und Evelyn macht’s wieder, auch wenn der Abschied nicht einfach war, denn so ist sie ein Sprungbrett für unsere Italiener aus dem Tierhaus in der Toskana, die sonst ungesehen bleiben.

Du willst auch dieses Experiment wagen? Dann melde dich gerne bei uns: info@streunerhilfe-susi-strolch.de

Gizmo und Mila

Gestern sind unsere Notfellchen Opi Gizmo und die lustige Mila aus dem Landkreis Deggendorf umgezogen.

Die Familie hat uns um Hilfe gebeten, manchmal gibt es Situationen, da gehts einfach nicht mehr zuhause…

Wir wünschen den beiden alles Gute für ihre zweite Chance im Leben, die sie ganz arg verdient haben
Image

Eindrücke unserer Julifahrt zu SOS Animalie

Wir möchten ein paar Eindrücke mit euch teilen, die wir bei unserer Julifahrt am Tierhaus erleben durften. Nehmt euch die Zeit für diese wunderbaren Momente ❤️

Juli Ankunft

Natürlich sind wir nach unserem Kurztrip in die Toskana nicht ohne Hundekinder wieder in Deutschland gelandet.

Einige Adoptanten haben diesmal genau wie wir viele Kilometer zurückgelegt um ihre Fellnase entgegenzunehmen.

Ihr seit wirklich Wahnsinn.

Unsere drei Pflegis wandern die nächsten Tage wie immer auf unsere HomePage, 7 Fellnasen sind in ihr FÜR-immer zuhause mit tollen Menschen abgedüst.

Wir sind platt aber glücklich ?
Image

Die ungesehenen Hunde

Wir waren heute an vier Tierhäusern unterwegs, und jedes Mal ist es ein Meer der Gefühle…

Besonders diejenigen die ZEIT brauchen und uns ganz vorsichtig begrüßen, die liegen uns besonders am ❤️
Wir hoffen auch sie werden auf unserer HomePage entdeckt sobald sie online gehen, wenn wir wieder daheim sind.

Euer Fahrteam Verena, Jenny und Diana
Image

Oooh verliebt !

Heute haben wir am Tierhaus in Italien Flöckchen kennengelernt.

Dieser jetzt 9 Monate, (ca 45 cm)alte Kerl ist so herrlich unperfekt- aber sein riesengroßes ❤️ gekoppelt mit unglaublicher Lebensfreude macht das alles wieder wett finden wir.

Er hüpft und springt vor Lebensfreude, und das sollten auch seine neuen Menschen tun, denn Miesepeter die keinen Spaß verstehen sind nichts für unser Flöckchen?

Er mag uns Menschen und seine Tierhauskumpels sehr, anfangs dachten wir dieser Flummi kann in der Hundeschule sicher nicht stillsitzen. Aber umso länger wir da sind, umso mehr merken wir, dass er das auch kann.

Die Ausgewogenheit zwischen geistiger und körperlicher Auslastung sowie Entspannungsphasen sind bei ihm echt wichtig im neuen Zuhause.

Wir hätten den kleinen Kerl am liebsten eingepackt, aber natürlich siegt die Vermunft und wir hoffen sehr, dass auf der nächsten Fahrt eine Box mit ihm besetzt wird.

Bitte teilt das Kerlchen und helft uns ein passenden Zuhause zu finden.

Eure Susi&Strolchs
Image

Eure Spenden für die Tierhäuser in der Toskana

Vielen vielen Dank an alle die es möglich gemacht haben, dass wir wieder mit einem vollen Bus in der Toskana am Tierhaus ankommen durften . Es wird so viel dringend benötigt und ihr helft, dass wir helfen können .
Image
Juni

Zwergerl Richy ist Waise geworden...

Kaum war Michas Pflegi ausgezogen hat uns der Notall Richy erreicht. Seine Besitzer konnten ihn nicht mehr behalten und nun wartet er auf seiner Pflegestelle in Ingolstadt auf Besuch!

Die Alternative wäre das Tierheim gewesen...
Richy ist 4,5 Jahre, 25 cm, ein kleines Schätzchen und kuschelt am liebsten bei der Pflegemama, oder chillt in seiner offenen Box.

Diese Woche wird er noch geimpft und vom doc gecheckt - und dann hoffen wir, dass er bald wieder ein neues Zuhause findet - denn er hat doch noch ganz viel Leben vor sich 

Richy mag andere Hunde, Menschen eh und mit ein bisschen Training hoffen wir, dass er bald wieder ein bisserl mehr springt und hüpft und gassi geht.
Kleiner Schatz sucht große Liebe!
Image

Viele von euch haben mit uns um JOHNNY gebangt.

Unserem Streuner geht es prima und er und sein Herrchen schicken allen die geflyert und gebangt und ihn nicht aufgegeben haben, ganz liebe Grüße!

Ihm gehts prima im Paradies, ähm...in seinem Für-immer-Zuhause
Image

Wir möchten heute eine kleine Zeitreise mit euch machen...

JUNO ist dabei unser Star, denn er hat uns zum 1 jährigen Bilder geschickt.
Junos Mama Sonic wurde aus einem winzigen Gehege gerettet, dort sollte sie an die Schafe gewöhnt werden. Schrecklich. In ihrem Bauch war schon Juno und seine Geschwister.

Er kam zum Glück behütet am Tierhaus zur Welt. Es kamen Anfragen für ihn - und bald war er reserviert. Viele Fragen und Vorbereitungen standen an, da seine neuen Familie noch keinen Hund hatte.

„Er bringt nichts mit außer sich selbst“, haben wir wie so oft gesagt. Er wurde größer als gedacht, und seine Menschen-Mama ist mit ihm gewachsen und ein super Team geworden. Sie hat nicht aufgegeben, auch wenn’s mal schwierig wurde.

Juno bekommt Komplimente ohne Ende wurde uns erzählt , und oft wird nach der Rasse gefragt. Aber warum eigentlich? Er ist ein wunderbarer Mix und beim Hubdeparcour Klassenbester.

Ihr könnt im Team mit eurem Vierbeiner so viele tolle Momente haben, wenn ihr euch beiden die Zeit gebt und vielleicht auch umdenkt wenn es vorher etwa anders geplant war. Denn nur so klappt’s!

Wie sind stolz auf JUNO, und seine Menschen-Mama erst
Image

Es ist nicht nur Vermittlung...

Am Pfingstsamstag kam der Anruf. Unser Hund ist in der Tierklinik weil er große Steine gefressen hat. Wir wollen ihn da nicht mehr abholen und auch die Rechnung nicht bezahlen.

Okay, das erste was mir einschiesst ist. Dieses arme Kerlchen, 5 Monate im neuen Zuhause und schon nicht mehr gewollt.
Wir bieten finanzielle Unterstützung an, im Telefonat kommt raus, dass es zwischen dem vorhandenen Senior und unserem Junior nicht so toll läuft. Vorschläge wie das leicht geändert werden kann, so dass Junior sich wieder frei in der Wohnung und im Garten bewegen kann, werden nicht angenommen. Ein Problem ist da, soll aber auch nicht gelöst werden, die Hunde regeln das unter sich. Anscheinend nicht.

Einer leidet nämlich, und das ist unser Junior, zieht sich zurück und kaut vor Stress auf Steinen und Holz rum.
 
Die Tierklinik will eine Kostenzusage, denn der Darm muss aufgeschnitten werden - ohne passiert nichts und unserem Schatz geht es nicht gut. Okay, wir sagen zu (das ist uns nur durch EURE! Spenden möglich), erledigen alle Formalitäten - mal schnell wie immer...
Es liegen auch noch 600 km zwischen dem Platz und uns. Mist.
 
Image
Jetzt muss eine Pflegestelle her, aber unsere internen sind gerade voll. Zum Glück hatte ich einen Geistesblitz und habe die Situation in der WhatsApp Gruppe der Adoptanten des Wurfes gepostet. Eigentlich nur so. Aber ein paar Stunden später schreibt mir die Menschenmama von Bianca, einer Schwester: Bring ihn zu uns, er war mit unserer Prinzessin am Tierhaus befreundet!
Unser Herz lacht, und genau solche Menschen bringen uns dazu, nie den Glauben zu verlieren!
 
Pfingstmontag in der Früh wird unser kranker Schatz entlassen. Wir zahlen die 1500 Euro und können die Ex-Besitzerin überzeugen, uns entgegenzufahren. Armber Kerl, frisch aus der Narkose, zur Mama - und dann am Parkplatz übergabe an uns. Mensch, ist der Schatz aber dünn, und er weis gar nicht so recht was ihm geschieht.
Wir cruisen gemeinsam 350 km sündlich, ja ich gebs zu, er durfte vorne sitzen mit Anschnaller, und spätestens als er seinen Kopf auf mein Bein gelegt hat, wusste ich, es ist immer alles für etwas gut!
Angekommen bei der Pflegestelle begrüßt Bianca seine Schwester ihn tatsächlich überschwenglich, aber er ist einfach platt, unsicher und schleicht umher. Mir tut er so unglaublich leid!
 
Zwei Tage später sieht das schon anders aus, die beiden jagen durch den Garten und und die Tochter der Pflegestelle mit Familie, die unwei wohnt, verliebt sich promt in ihn!
Die Wunde ist gut verheilt, das anfüttern hat geklappt, die Fäden sind gezogen - und zugelegt hat er auch schon ein bisschen. Steine hat er bisher keine einzigen gefressen, auch nicht auf Hölzchen gekaut oder Kaki von seiner Schwester gefressen. All dies wurde uns als Probleme genannt.
Ihm gehts einfach prima ! Er läuft ohne Leine und hört auf sein neues Frauchen, sein sanftes Wesen und seine unglaublichen Augen lassen jeden der ihn trifft dahinschmelzen.
 
Unser Pfingsten war anders geplant, auch wir Tierschützer haben manchmal private Pläne, aber die kann man ja umschmeissen - wenns um Hunde wie Freud, jetzt Scudo geht.

DENN SIE HABEN ES VERDIENT!
UPDATE: Vasco ist auf seiner Pflegestelle in München gelandet und wartet auf Besuch !

Ich höre. Stimmen. Aus dem Himmel rufen

mein Bündel ist gepackt,
mich in die Ferne des Kosmos zu ziehen…

Auf dieses Gedicht sind wir gestoßen, als wir Vascos Name geggogled haben . Und es passt irgendwie zu Ihm, denn er will so gerne eine Familie haben , und das zeigt er beim Besuch im Tierhaus sooo deutlich . Er sucht den Körperkontakt, am besten so nah wie möglich!

Vasco ist c. 8 Monate, muss natürlich auch noch einiges Lernen, aber eines sind wir sicher . Er wird seine Besitzer lieben, und dann ist die Bindungsarbeit und alles weitere ein Kinderspiel!
 
Vasco hat Lust etwas zu unternehmen, wandern, Hundeschule , die Welt entdecken.
Wir suchen aktive Menschen, die Zeit und Lust haben mit diesem tollen Hundebub den Sommer , Herbst und Winter zu verbringen - und das sein Leben lang…

 Er hofft so bei unserer nächsten Fahrt in unseren Bus hüpfen zu dürfen, wir drücken ihm ganz fest die Daumen!
Image
Und hier gibts noch ein Video :

Toby

Gestern durfte unser Toby von seiner Pflegemama Rita auf seinen Lebensplatz ziehen.

Trotz, naja, suboptimaler Blutwerte und einer anstehenden Zahnsarnierung. Das Herz hat gesiegt bei Jutta und ihrem Mann, und unsere ehrliche Art zu vermitteln wurde gelobt...

Ein lächelndes und ein kurz mal weinendes Auge gab's bei der Pflegemama, denn Toby ist mit seinem Charme einfach unschlagbar.
Alles Gute, kleiner Mann, endlich hast du deine eigene Familie!
Image

Tag des Hundes

Wir sind immer für Euch da, nicht nur am TAG DES HUNDES.
Eure Susi&Strolchs
Image

Wir waren heute an drei Tierhäusern

und möchten euch all diese Schätze vorstellen, die ein für-immer-Zuhause suchen!
 
Danke für diese wunderschönen Momente, die die Tiere uns heute geschenkt haben.
Image

Ihr Lieben,

wir haben eure Sachspenden heute wohlbehalten in der Toskana abgeliefert.

Viel Katzen und Hundemäulchen können so wieder gestopft werden, eure Bettdecken und Handtücher helfen Ordnung zu halten, die Spielsachen bringen viel Freude und die Vitamine helfen gesund zu werden.

Ganz lieben Dank euch allen,
Euer Fahrteam Diana &Stefan
Image
Mai

Zuhause gesucht

Wir suchen für unsere Junifahrt noch Lebensplätze oder auch Pflegestellen für diese drei Schätze. Sie sind mit ihrer Mama Eva im Tierhaus in der Toskana gelandet. Die Mädels sind jetzt vier Monate, gechipt , geimpft und wollen sooo gerne mitfahren.

***Es stehenblieb viele Notfälle Schlange, sie können nur aufgenommen werden, wenn wieder Kapazitäten da sind - bitte helft uns ! ***
Bitte meldet euch, wir erklären auch gerne persönlich was ihr als Pflegestelle für einen „Job“ habt

Bitte teilen, teilen , teilen!
Image
Image
Image

Tierschutz heißt für uns auch,

zu unseren Vierbeinern und Adoptanten Kontakt zu halten.

Durch die letzen zwei Jahre hängen wir mit den Nachbesuchen etwas hinterher , aber jetzt gehts wieder los!

So haben wir LEO und sein Frauchen besucht , dem es mit seiner neuen Hüfte wirklich prima geht (nochmal danke an alle Spender von damals, die dies möglich gemacht haben), LIAM und TINA sind fast Nachbarn geworden so durften wir sie im Doppelpack treffen, MAJA hat Besuch von unserer Verena bekommen und RITA hat den anfänglichen kleinen Aussreisser Pepe besucht .
Wir freuen uns über dieses tollen Mensch-Hund Team, die sich gemeinsam durch dick und dünn schlagen.

Das ist für uns nachhaltiger Tierschutz, auch nach der Vermittlung DA zu sein!
Eure Susi&Strolchs
Image

Liebe Angela ,

Vielen Dank, dass du dich neben deiner Fürsorge für deine kleine Italienerin von uns auch noch bei deiner Gemeinde im Bodenseekreis für uns stark gemacht hast und wir eine Megaspende über 500!!! Euro für unsere Tiere erhalten haben.
Nur so können wir weitermachen
Image

Ankunft

Hart für etwas zu arbeiten was unwichtig ist,
nennt man Stress.
Hart für etwas zu arbeiten was du liebst.
nennt man LEIDENSCHAFT!

Wir begrüßen 8 Italiener, die unser Fahrteam Stefan und Verena in einer Blitzfahrt abgeholt haben. 6 davon findet ihr bald als tolle Pflegehunde auf unserer HP, die ein Zuhause suchen
Image

Das war unser kleines Highlight heute!

Lily kam im Tierhaus an und hat ihre drei Babys verloren, sie hat sich arg zurückgezogen und die vielen anderen Hunde waren ihr zu viel. So lebte sie im Zwinger, freute sich aber immer mächtig wenn Menschen sie besucht haben.
Dann kam Günther aus der Nähe von Passau und hat sie entdeckt, seine Hündin war verstorben.
Günther fand’s nicht schlimm, dass Lilly lieber Einzelkind ist , denn auch er ist nicht der Mann des großen Trubels.
Kurz und gut: Topf hat Deckel gefunden - und wir freuen uns so riesig, für beide.
Danke für diesen Lebensplatz für unsere, bis jetzt, ungesehene Lillly
Image

Das war eine harte Woche!

Montag ein geplatzter Tumor auf dem Rücken,
Tierarzt 1 sagt: hoffnungslos , 12 Jahre , 3 Beine - einschläfern.

Okay, ab ins Auto zu meiner langjährigen Tierärztin Speckbacher in München, die sich erstmal in Ruhe ein Gesambild macht - und dann operiert.

Okay, wir haben diese Woche mit intensiver Nachsorge und extra Abendtermine über 700 km verfahren, aber es hat sich gelohnt. Aura geht es gut. Die Wunde heilt. Nur noch der Befund des Tumors steht aus.

Danke an alle Paten, die Aura seit sie bei mir ist unterstützen, ihr seid Auras Glücksbringer.
Image
Image

Unfassbar!!

…was uns die Karin von Grumme Douglas Stiftung geliefert hat.
5 Palletten Trockenfutter für unsere Hunde im Tierhaus und auf Pflegestellen!
Wir hatten schon Sorge weil unsere Sammelstellen immer leerer wurden.
Danke, Danke, Danke!!
Cocker im Glück Streunerhilfe Susi & Strolch
Cocker im Glück Streunerhilfe Susi & Strolch
Cocker im Glück Streunerhilfe Susi & Strolch
Cocker im Glück Streunerhilfe Susi & Strolch
April

Schwups, das ging schnell❤️

Wir hatten in unserer Story über unsere zwei Cocker Spaniel die Waisenkinder geworden sind erzählt. Sie waren kurzfristig in der Hundepension Treuchtlingen bei Ingrid und Harald, da haben sie sich im Hunderudel aber gar nicht Wohlgefühl , zuletzt wurden sie nur in der Wohnung gehalten bevor sie dorthin kamen .
Wir haben sie am Freitag abgeholt und beide haben ihre Sache viel toller gemacht als wir dachten . Da sie so gut wie nicht alleine bleiben können und arge Verlustängste da sind , freuen wir uns umso mehr diese tollen Lebensplätze gefunden zu haben, wo sie nun hoffentlich für immer bleiben dürfen die zwei Goldschätze!
Cocker im Glück Streunerhilfe Susi & Strolch
Cocker im Glück Streunerhilfe Susi & Strolch
Cocker im Glück Streunerhilfe Susi & Strolch
Cocker im Glück Streunerhilfe Susi & Strolch
Eine Woche Mithilfe bei SOS Animali in der Toskana

Ankunft

Wie haben uns selbst ein kleines Ostergeschenk gemacht und acht Fellnasen zwischen 4 und 12 Jahren mitgebracht.

Ihr wisst für die Ungesehenen und Älteren schlägt unser Herz besonders. Die Mama Delia war diesmal mit ihrem letzten Sohn Aaron auch von der Partie und natürlich durften unsere süßen kleinen Schlappohren nicht fehlen.

Unsere Pflegis Nanda, Gilda und Toby stellen wir euch die nächsten Tage noch in Ruhe vor, die Schätze dürfen jetzt erstmal ankomme.

Wir wissen es sind kleine Tropfen, dennoch freuen wir uns riesig über diese wundervolle Ankunft mit unseren vielfältigen Hunden und tollen Menschen!
Image

Tag 5

Besonders freuen wir uns an einem Tag wie heute,
  • wenn Rita & ihre Feeundinnen extra aus München anreisen um ihren Patenhund Lupo zu besuchen
  • Claudia und Rolli mit ihrer von uns vermittelten Hündin Odette angereist kommen, um zu sehen wo ihre Zaubermaus vorher gelebt hat
  • Simona und ihre Familie ihr neues „Baby“ abholen und
  • Anneliese aus der Schweiz sich so viel Mühe gibt der scheuen Rebecca zu verhelfen mehr Vertrauen zu finden.
Ein toller Tag mit wunderbaren Menschen neigt sich dem Ende und gibt uns Kraft weiterzumachen!
Image

Tag 4

Wir haben emotional anstrengende Tage hinter uns. Neue zitternde Hundekinder sind aus Rom angekommen, Hunde die sich zurückziehen, weil ihnen das große Rudel zu viel ist, nächtelanges Bellen aus den umliegenden Jagdhundzwingern in der Region.

Es gibt so viel zu tun und wir fühlen uns manchmal richtig schlecht nicht mehr tun zu können, als unseren kleinen Beitrag zu leisten.
Image

Tag 3

Was wir heute gemacht haben?

Wir haben diese Mama, die in Süditalien auf der Straße mit ihren Kindern gefunden wurde besucht.

Und ja das tun wohl auch nur Tierschützer, sich den halben Nachmittag in ein Gehege zu setzen und abzuwarten was passiert...
... und dann ein mega Glücksgefühl zu haben, wenn zwei Welpen am Hosenbein schnuppern, einer nach einer Stunde unterm Bett hervorkriecht und die Mama sich sogar rechts von dir auf das Bettchen legt. Was diese Bande wohl erlebt hat?

Morgen bringen wir sie mit zum Amt damit sie eingeschrieben werden können, gechipt sind sie schon, dann kommen die Impfungen dran. Und dann finden wir hoffentlich ein tolles Zuhause für sie.

Aber ALLES ZU SEINER ZEIT!
Image

Tag 2

**Ungesehen**

Amadeo kam mit einem Schlag auf den Rücken, misshandelt und nicht mehr fähig seine Hinterbeine zu bewegen vor ca sechs Jahren in der Toskana am Tierhaus an.
Er kann wieder fast normal laufen, hat wieder seinen Lebensmut gefunden und -
sucht schon so lange sein eigenes Zuhause!

Etliche Tierfreunde sind ausgezogen oder auch verstorben, Personal ist gegangen und gekommen...Amedeo ist immer noch da
Image

Tag 1

Eure Spenden sind wohlbehalten in der Toskana angekommen und unseren ersten Besuch am Haupthaus haben wir gleich gemacht. Es gibt etliche Neuankömmlinge, gerettet von der Straße, aus dem Canile, gezogen aus dem Dreck...

Das Tierleid nimmt kein Ende!
Image

Abfahrt

Eure Spenden für die Toskana sind heute in unserem Bus gelandet.
Diesmal wollen wir uns bei den beiden Petras ganz herzlich bedanken. Durch euch sind megaviele Spenden zusammengekommen.

Ihr seid mega!

Leider gibt es etliche Neuankömmlinge - zum Glück sind sie aber jetzt in Sicherheit und wir freuen uns sie kennenlernen zu dürfen.
Diesmal können wir eine Woche bleiben und auch mithelfen, denn an zwei Häusern fehlt Personal. Wir werden euch in einem täglichen Tagebuch hier mitnehmen...
Image

Ihr Lieben,

 

ihr habt jetzt länger nichts von uns gehört. Aber heute möchten wir Euch
JOHNNYS GESCHICHTE
erzählen, die hoffentlich ein gutes Ende nimmt.

Johnny war schon im Tierhaus in der Toskana einer der ungesehenen Hunde - keiner hat sich für ihn interessiert. Irgendwie passt das zu seiner momentanten Geschichte... auch jetzt wird er -kaum gesehen- . 

Aber wir fangen von vorne an. Johnny wurde von einem Paar ausgewählt, die schon mehrere Hunde besassen, er sollte der Spielgeselle  des  Rüden werden. Zwischendrin gabs vor ca. einem Jahr schon einmal die Nachricht an uns, dass es zwischen den beiden nicht so gut klappt, auch die Frage ob wir ihn ggf. wieder zurücknehmen würden. Der "gute" Tierschützer wird ja da sofort hellhörig. Aber da die Adoptanten auch in der Münchner Hundeszene sehr bekannt sind ( inzwischen wissen wir, nicht immer im Guten), dachten wir okay, sie haben Feedback gegeben es klappt wieder. Vor einiger Zeit haben wir dann sehr dringlich von dem Paar die Anfrage bekommen, Johnny zurückzunehmen, da die neue Wohnsitutuation bzw. der Vermieter vier Hunde nicht duldet. Johnny war zwar der zuletzt hinzugekommene Hund, aber dennoch schon lange da, wir wunderten uns ein bisschen - wie man sich in so einer Situation entscheidet welcher Hund nun gehen muss...

 

Image

 

Aber gut, flugs waren wir zu Stelle - fuhren in die neue Wohnung, die zugegeben für drei Hunde, etliche Katzen und zwei Menschen zu klein war - und Johnny wich unserem Teammitglied nicht mehr von der Seite. Der Abschied war kurz und Johnny sprang freiwillig ins Auto. Irgendwie waren wir echt froh, ihn wieder bei uns zu haben, und er fands anscheinend auch nicht wirklich schlimm nach doch langer Zeit Abschied zu nehmen. 

Leider hatte er ein großes Geschwür an der Pfote, die Besitzerin meinte das wäre eine Schleimbeutelentzündung. Wir konnten das irgendwie nicht glauben. Der Termin beim TA von der Pflegestelle aus folgte zeitnah, dann die Überweisung in die Tierklinik Oberhaching.

Wir kümmerten uns schnell, da hier viel zu viel Zeit versäumt war.

Johnny machte alles brav mit, das neue Umfeld in der Pflegestelle, wobei er vor Männern grösseren Respekt hat, die Hundegeschwister und die Besuche beim Tierarzt.

Dann kam der Tag, wo er in der Tierklink schlafen gelegt werden musste, damit sich das Geschwür angesehen und auch eine Probe entnommen werden konnte. Der Befund ist leider nicht gut, haben wir inzwischen erfahren.

Aber das ist gar nicht unser Thema, denn Johnny ist bei der kleinen Gassirunde vor der Tierklinik nach der OP dem Tierpfleger, trotz doppelter Sicherung, entlaufen. Das war am 22.03.22

Wir möchten hier auch der Tierklinik keinen Vorwurf machen, auch wenn wir uns vielleicht inzwischen sehr wünschen würden, dass sie ab und an mal nachfragen....  aber egal. Es verändert die Situation nicht: 

Es gib einige wenige Sichtungen seitdem. Vor kurzer Zeit ist unser Herz gehüpft, da haben wir ihn an einer Futterstelle filmen können, leider kam er kein zweites mal.

Und keine Sorge, wir geben mit dem K9 Team gemeinsam alles. Flyern, Futterstellen bei den Sichtungen, Gerüche verteilt , Schleppen gezogen, Drohen fliegen lassen, Polizei , Tierheime, Jäger... alle sind informiert.

Wir haben an bestimmten Orten Nächte in Schichten im Auto verbracht. 

Warum wir euch heute so ausführlich davon erzählen ist aber auch - weil wir heute neben  unserer Sorge um ihn  eine unglaubliche Wut in uns tragen. Wer uns kennt weis, wir sind KEIN Verein, der SCHULDIGE sucht, böse Kommentare bei Rückläufern veröffentlicht, reisserische Storys schreibt.

Aber ganz ehrlich, wir sind heute von den Ex-Besitzern, so unverschämt angeschrieben worden, dass uns auch mal der Kragen platzt.

Uns als dummen und unseriösen Verein hinzustellen, jetzt zu behaupten sie wollten den Hund zu uns ja nur in Pflege geben??, sich beschimpfen zu lassen und in etlichen Sätzen Konsequenzen anzudrohen - ganz ehrlich. Irgendwann ist auch unser Mass voll. 

Wir hoffen einfach inständig, dass Johnny sich bald wieder blicken lässt, und Menschen, die grundlos auf andere losgehen, das können wir in so einer Situation wirklich nicht brauchen! 

Bitte denkt an Johnny, meldet uns Sichtungen ( keine Einfangversuche) und verliert die Hoffnung nicht, wir glauben daran, und dass er wieder zurückkommt und endlich ein gutes Zuhause findet, dass er wirklich verdient hat. 

Eure Susi&Strolchs

März

Wenn es um einen unserer ungesehenen Hunde am Tierhaus geht,

fahren wir auch gerne mal weiter nach Frankfurt zur Abgabe.

Die schon ältere LINDA hat’s geschafft
Image

Einfach ein paar Momente des Glücks

in dieser schwierigen Zeit...
Wir sind wohlbehalten wieder Zuhause angekommen und unsere Pflegestellen sind jetzt wieder fast alle voll. Vergesst nicht in den kommenden Tagen auf unsere HP zu schauen 
Image
Image

Und so sieht es aus

wenn wir EURE Spenden nach einer Nachtfahrt in die Toskana ausladen und die Spenden an die Tierhäuser verteilt werden. Im Bus sieht es immer so viel aus , aber 7 Tierhäuser die versorgt werden müssen - da kommt es uns vor wie ein Tropfen auf dem heißen Stein...

Wir ziehen jetzt durch die Tierhäuser von SOS Animali und sagen HALLO zu unseren tierischen Freunden
Image
Februar

Spenden

Diese kleinen Erlebnisse sind es, die unsere so berühren.

Wir sortieren heute bei Rita&Stefan Spenden und beladen den Bus, da kommt das Nachbarsmädchen mit einem Körbchen und Spielsachen von ihrem Hund und schenkt es uns für die Tiere in Italien.

Diana hält beruflich einen Workshop und bekommt von lieben Teilnehmerinnen eine Box und ein Körbchen gebracht ... (Dank unseres Autoaufklebers..)

Wir sind unendlich dankbar immer wieder auf solche Herzwnsmenschen zu treffen
Der Bus ist gepackt für die nächste Fahrt, dank euch allen!
Eure Susi&Strolchs
Image

Ankunft

Heute war unsere große Ankunft von 13 Fellnasen ! Diana und Isabell waren unser Fahrteam und haben eine BLITZFAHRT gemacht ?
Viele geduldige Adoptanten haben über einen längeren Zeitraum auf ihre Babys gewartet , bis diese ausreisefertig waren .
Mit von der Partie war die kleine Mama Fiona mit ihren 3 Babys, die im Tierhaus zur Welt kommen durften. Sheila und ihre Babys hatten leider einen schlechteren Start und wurden in einer Erdhöhle gefunden, und Maremme Oskar durfte Zweithund bei lieben Adoptanten werden .
Damit alles so reibungslos klappt , leisten die Tierhauspfleger*innen von SOS Animali unfassbare Arbeit .
Die Wertschätzung unserer Adoptanten für unsere Arbeit hat uns heute unglaublich gerührt . So viele liebe Worte und Taten, unfassbar .
Alle Hundekinder sind nun daheim gelandet, und wir nach einen Tag der uns sehr zu ❤️ ging, auch !
Eure Susi&Strolchs
Image

Bilo

Update
____________________________________________

Seebär sucht Seemann
            oder
Maremme sucht Mann!

Billo ist 6,5 Jahre und wartet auf seiner Pflegestelle am Chiemsee auf Besuch!
Er hat inzwischen riesen Fortschritte gemacht und wartet sehnsüchtig auf seine Menschen, er liebt übrigens Männer
Billo wünscht sich eine ländliche Gegend mit viel Raum und Platz zum gucken und aufpassen , andererseits folgt er auf Schritt und Tritt und liebt seine Pflegefamilie inzwischen sehr . Maremme eben! Er braucht ein bisschen Anlauf bei neuen Menschen,
andere Hündinnen findet er klasse, Rüden Oookay...
Mietzekatzen kein Problem!

Neue (Gassi-) Wege findet er etwas unheimlich, da wird er eher ein kleiner ängstlicher Eisbär. aber kennt er den Weg und ist ihn schon gelaufen, macht’s jedes Mal mehr Spaß!

So ein toller Kerl ist er geworden und wir hoffen er findet bald sein Plätzchen und freuen uns über Anfragen an: info@streunerhilfe-susi-strolch.de
Januar

Timmy

Update: Timmy ist gestern umgezogen und hat sein Traumplätzchen gefunden!
____________________________________________

Wir sind bei einem Notfall um Hilfe angefragt worden...
Unsere Micha hat heute Timmy (ca. 10 Jahre alt) in einer Hundepension in 91757 Treuchtlingen besucht.

Timmys Menschen-Mama ist leider plötzlich verstorbenen und Timmy hat sie dabei begleitet. Leider kann ihn niemand der Angehörigen aufnehmen (wir möchten darum bitten hierzu bewertende Kommentare zu unterlassen). Der Zwerg ist dementsprechend etwas verunsichert auch weil er das große Rudel nicht gewöhnt ist.

Wir suchen nun einen Opi-Platz für Timmy! Timmy hat sich in ruhiger Atmosphäre von Micha streicheln und schmusen lassen und die Zuwendung sichtlich genossen, aber sind die anderen Pensionshunde unruhig geworden, wurde er das auch ganz arg.
Draußen ist es kein Problem, aber innen stresst ihn das sehr.

Auch an der Leine laufen kann er gut und mag Spaziergänge sehr. Da ist das Schwänzchen oben und erhaben tapst er vor sich hin, der kleine Prinz!

Wir suchen für Timmy ein ruhiges Opi Plätzchen wo er einfach mitdabei sein darf . Kuschelnd auf dem Sofa fände er am tollsten!

Timmy ist kastriert und geimpft, seine Zähnchen müssen behandelt werden, worum wir uns jetzt noch kümmern werden. Timmy kann und will nicht ewig in der Pension bleiben, deswegen hoffen wir auf eure Anfragen für den Buben an: info@streunerhilfe-Susi-Strolch.de
Image

Ankunft

Danke für diese ergreifenden, glücklichen Momente die wir mit Euch heute erleben durften. Über Opi Rimeo, Leon dem Prachtkerl und unseren Junghunden war alles im Gepäck.

Unsere wertvolle Fracht ist übergeben, vielen Dank an die Menschen, die bereit sind sich auf das spannende Abenteuer -Tierschutzhund - einzulassen.
Image

Unsere Zeit in Italien

Wir wurden heute an allen Tierhäusern so lieb begrüßt, dass müssen wir einfach mit euch teilen. Hier wird einfach unglaubliche Tierschutzarbeit geleistet!!!
Wir sind stolz ein kleiner Teil davon zu sein...

Die Fahrt

Die Fahrt war zwar etwas beschwerlicher als geplant wegen des Wintereinbruchs, die Zeit dadurch hier in der Toskana sehr kurz...aber wir sind gut angekommen und haben gerade die Spenden ausgeladen.

Jetzt gehts los an die Tierhöuser zu altbekannten und neu angekommenen Fellnasen!
Image

Und es gibt diese Momente wo einfach ALLES GUT ist!

Seit mehreren Jahren bewerben wir Victor hoch und runter. Fotoshooting hier, Video da... aber es kamen kaum Anfragen oder sie waren einfach nicht geeigent.

Und vor nur wenigen Wochen rief Nadja an, ihr Rollihund ist leider verstorben und sie würde für Victor den Platz anbieten. Auf einmal gab es reale Chancen für ihn, endlich aus den für ihn unglaublich stressigen Tierhaus auszuziehen. Victor hat der Rudelwechsel echt immer sehr gestresst...

Und schon gestern abend war es soweit. Dank lieber Tierschutzfreunde, die die Fahrt von der Toskana in die Schweiz mit Victor bestritten haben ist er gestern angekommen, und wuselt jetzt schon durch den Garten, hat brav durchgeschlafen in der ersten Nacht und findet es toll viel mehr Zuwendung zu bekommen.

Unser Jahr hat echt toll angefangen, weil wir uns sooo für ihn freuen!

Wichtig ist uns, den Paten zu danken, die Victor über Jahre begleitet haben, ihm Pakete geschickt haben und ihn finanziell unterstützt haben. Ihr habt ihn über die Zeit des Wartens gerettet.

Glückliche Grüße,
Eure Susi&Strolchs
Image