November 2017: Eine liebevolle Hündin sucht ein Zuhause! 

Jessy ist nach 6 langen Jahren im Tierheim am 14.07.2017 zu mir in die Pflegestelle nach 59063 Hamm gekommen und hat bis jetzt eine ganz tolle Entwicklung zurückgelegt.

Jessy ist wirklich eine zauberhafte, liebe Hündin, die sich gerne an ihren Menschen bindet. Sie ist kinderfreundlich, stubenrein und inzwischen auch eine entspannte Beifahrerin im Auto. Sie kann auch mal alleine bleiben. Jessy verfügt auch bereits über einen relativ guten Grundgehorsam. Sie liebt Wasser! Sobald wir irgendwo ans Wasser kommen, würde sie am liebsten mit den anderen Hunden hinein.

Fremden Menschen gegenüber ist Jessy erst einmal vorsichtig, sie braucht nur einen Moment und wenn man ihr diese Zeit gibt, muss man gar nicht lange warten, bis die Maus von alleine kommt und Streicheleinheiten einfordert, die sie dann auch sehr genießt.

Mit meinem Rudel verträgt sich Jessy ausgesprochen gut, auch mit anderen Hunden gibt es keine Probleme. Wenn es um Futter geht, kann sie anderen Hunden gegenüber schon mal garstig werden, lässt sich aber sehr gut berufen. Es stellt auch kein Problem dar, wenn ich ihr Futter wegnehme.

Nach einem ausführlichen, informativen Gespräch mit einer Fachfrau für Jagdhunde gehen wir davon aus, dass es sich bei Jessy um eine Braque Francaise handelt. Solange sie keine Wildspur in der Nase hat, ist sie gut leinenführig. Wenn sie eine Spur wittert oder ein Vogel vor ihr auffliegt, wird sie dem Jagdhund gerecht.

Für Jessy wünsche ich mir aktive Menschen, die Lust haben mit Jessy Nasenarbeit, wie z.B. Mantrailing zu machen. Gerne mit einem souveränen Ersthund und möglichst mit Garten. Wenn Sie Lust an Bewegung haben und gerne mit einem Hund arbeiten wollen, wäre Jessy die perfekte Begleiterin für Sie.

Kontakt: Regine Rennwald von den Zypernpfoten in Not, Tel.: 0170/18 619 86, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                                                         

Rasse: Braque Francaise (Hündin)
Geburtsdatum: ca. April 2009
Maße: SH 53 cm / H 63 cm / L 70 cm
geimpft: ja
kastriert: ja
gechippt: ja
Farbe: schwarz/ weiß
Gut zu Katzen: unbekannt
Gut zu Hunden: ja
Gut zu Kindern: ja

 

 

August 2017: Ein liebevoller Pointermischling sucht ein Zuhause! 

Update: Sotiris hat ein liebevolles Zuhause gefunden

Vor einem guten Jahr, als man Sotiris aus der Tötung geholt hat, war er nur noch Haut und Knochen und übersät mit Zecken, die sich auch so tief in die Gehörgänge gesetzt haben, dass man trotz vieler Bemühungen ihm letztendlich einen Teil des Gehörganges entfernen musste. Er hat so Unvorstellbares durchlitten und hat es uns Menschen trotzdem nie übel genommen.

Am 1.6.17 konnte er in eine Pflegestelle in 22885 Barsbüttel umziehen, wo er jetzt sein Leben in vollen Zügen genießt.

Sotiris ist noch sehr agil, stubenrein, ausgesprochen freundlich zu Hunden, liebt uns Menschen und ist dankbar für jede Streicheleinheit. Er ist frei von Alltagsängsten und fährt gerne Auto. Auf Grund seiner Schwerhörigkeit wird mit ihm mit Handzeichen gearbeitet, auf die er gut anspricht. Zu seinem ganz großen Glück fehlen ihm jetzt nur noch liebevolle Menschen, die an ihm die verlorenen Jahre wieder gut machen. Er hat es so sehr verdient. Wenn er könnte, würde er sich wohl "klein schrumpfen, wie ein Gummibärchen" damit man ihn immer in der Hosentasche dabei haben könnte ...

Seine ganze Geschichte und noch weitere Fotos finden Sie unter folgendem Link: http://zypernpfoten-in-not.de/index.php/hunde-auf-zypern/in-deutschland/1628-sotiris

Wenn Sie sich vorstellen können, Sotiris bei sich für immer aufzunehmen, dann melden Sie sich bitte, damit Sie den Schatz kennen lernen können. Sollten dann alle Seiten ein gutes Gefühl haben, könnte Sotiris schon bald gechippt, geimpft, kastriert und mit seinem EU-Ausweis und Tracespapieren zu Ihnen kommen.

Kontakt: Silke Jacksteit von den Zypernpfoten in Not, Tel. 04176/26 088 78

Rasse: Pointer (Rüde)
Geburtsdatum: ca. 2009

Maße: SH 55 cm / H 69 cm / L 87 cm 
geimpft: ja
kastriert: ja
gechippt: ja
Farbe: schwarz/braun/weiß
Gut zu Katzen: nein
Gut zu Hunden: ja
Gut zu Kindern: ja

 

 

Mai 2017: Drei liebe Junghunde suchen ein Zuhause! Derzeit in Süditalien, Transport nach München ist gesichert

Mia, Giotto und Carletto wurden an einem eiskalten Januartag in einem Karton neben einem abgelegenen Müllcontainer im apulischen Martina Franca gefunden. Sie waren damals erst nur wenige Wochen alt. Sie hatten Riesenglück, da sie rechtzeitig entdeckt und zu einem lokalen Tierschutzverein gebracht wurden. Jetzt warten sie auf ihre Chance, ein neues Zuhause zu finden.

Mia (geb. Anfang Oktober 2016, 41 cm) ist ruhig, anfangs etwas scheu und sehr verschmust. Sie gewöhnt sich schnell an den Menschen, sucht Kontakt – auch zu Kindern – und will gestreichelt werden. Mit anderen Hunden kommt sie sehr gut zurecht. An die Leine muss sie noch gewöhnt werden. In Mias Familiengeschichte hat sicherlich auch ein Jagdhund mitgemischt, interessierten Menschen sollte dies bewusst sein.

Giotto (geb. Anfang Oktober 2016, 50 cm) ist freundlich, anhänglich, er liebt Nähe des Menschen und braucht viel Zuwendung, am liebsten sitzt er auf dem Schoß. Fremden Menschen gegenüber zeigt er sich auch zutraulich. Mit anderen Hunden ist sehr gut verträglich und eher unterwürfig. In einer neuen Umgebung braucht er etwas Zeit, um Vertrauen zu zeigen. An die Leine ist er noch nicht gewöhnt.

Carletto (geb. Anfang Oktober 2016, 50 cm) ist lieb und verschmust. Er braucht viel menschliche Zuwendung, besonders wenn er sich in einer neuen Umgebung befindet. Fremden Menschen gegenüber ist er angstfrei und freundlich. Auch er ist mit anderen Hunden gut verträglich und eher unterwürfig. An die Leine muss er noch gewöhnt werden.

Alle drei Goldschätze müssen natürlich noch viel lernen und kennen keine Autos, keine befahrenen Straßen, keine U-Bahn. Sie sind in einer Pflegestelle in Apulien und werden dort mit Menschen, anderen Hunden und Pferden sozialisiert. Das "zivilisierte" Leben bei ihren neuen Menschen-Eltern und das Hunde-Einmaleins stehen jetzt an. Bitte seien Sie sich bei Anfragen dessen bewusst. Ein Welpe oder ein Junghund bereitet unglaublich viel Freude, dennoch muss Zeit, Ausdauer und auch Geduld vorhanden sein, da auch die drei Schätze werden älter, langsamer und grauer.  Sie sollen auch dann immer noch gewollt und geliebt werden.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auskunft gerne auch bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

April 2017: Zwei liebe Katzendamen, 2 + 4 Jahre alt, leukosepositiv, Wohnungshaltung, suchen ein Zuhause!

Anita (schwarz-weiß, 2 J.) und Tata (schildpatt, 4 J.) sind liebe, anhängliche und verschmuste Katzendamen, sitzen gerne auf dem Schoß und lassen sich auch auf den Arm nehmen. Die zwei sind sehr verspielt und sausen gerne Bällchen, Mäuschen und Spielangeln hinterher. Anita kennt auch Hunde. Die beiden leben in einer Vermittlungsstelle am Münchner Stadrand und können gerne zum gegenseitigen Kennenlernen besucht werden. Tata ist Fremden gegenüber erst mal zurückhaltend, Anita geht auf jeden freundlich zu.

Tata und Anita wurden leider auf das Leukosevirus positiv getestet, was ihre Lebenserwartung möglicherweise etwas einschränken kann. Vielleicht möchte ihnen trotzdem jemand ein liebevolles Zuhause geben, auch wenn es vielleicht nur wenige, dafür aber glückliche Jahre sind. Leider hat sich nach einigen Tests beim Tierarzt herausgestellt, dass Anita eine leichte Harn- und Kotinkontinenz hat. Sie benutzt ganz normal und immer sehr brav die Katzentoilette. Es passiert gelegentlich im Ruhezustand, wenn Anita eingeschlafen ist. Anita ist sehr reinlich und putzt sich fleißig. Katzenbetten und Decken auf der Couch müssten natürlich regelmäßig gewaschen werden, auf der Couch wäre eine Matratzenzauflage wie man sie auch in Kinderbetten hat empfehlenswert. Auch diese ist oft nur alle 2 Wochen auszuwechseln. Es gibt keine Pipipfützen etc. oder strengen Geruch in der Wohnung, es beschränkt sich auf die Liegeplätze.

Anita und Tata suchen entweder ein gemeinsames Zuhause idealerweise in Wohnungshaltung, können alternativ auch einzeln zu einer vorhandenen leukosepositiven Katze dazu vermittelt werden, Anita auch zu einem katzenverträglichem Hund. Falls im neuen Heim ein Balkon vorhanden ist, sollte der neue Besitzer bereit sein, diesen zu vernetzen. Evtl. wohnt jemand an einer befahrenen Straße, an der kein Freigang möglich ist, oder kann nur reine Wohnungshaltung bieten und wollte deshalb bislang keine Katzen halten. Hier sind leukosepositive Katzen eine gute Alternative - man muss kein schlechtes Gewissen haben, dass man ihnen keinen Auslauf bieten kann, denn diese Katzen sollten eigentlich keinen Freigang bekommen. (Ansteckungsgefahr für andere nicht gg. Leukose geimpfte Katzen und um das Immunsystem der Leukosekatzen zu schützen.) Für Menschen und andere Tierarten ist Leukose NICHT ansteckend.

Anita und Tata sind kastriert, entwurmt, geimpft, gechippt und besitzen einen EU-Heimtierausweis. Vermittlung mit Tierschutzvertrag, Platzbesichtigung und kleiner Schutzgebühr nach Vereinbarung.

Kontakt: Regina Ledersberger, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 089-61098344

 

 

Februar 2017: BRUNO sucht einen Lebensplatz!

Update Mai: Bruno hat am Bodensee seinen Lebensplatz gefunden - alles Gute!

Eigentlich unvorstellbar, dass dieser bildschöne reinrassige Deutsch Kurzhaar ausgesetzt wurde, aber genau das ist passiert, wie eben leider viel zu oft in Süditalien. Bekannte von uns haben ihn fast verhungert und völlig verängstigt in einem abgelegenen Waldstück bei Martina Franca (Apulien/Süditalien) gefunden. Mittlerweile hat er sich gut erholt und auch einiges an Gewicht zugelegt. Er ist ganz besonders lieb und zutraulich, sowohl im Umgang mit Menschen als auch anderen Hunden (auch Rüden). Er ist zirka 1,5 Jahre alt, gesund, entwurmt und geimpft. Wie alle Jagdhunde braucht er viel Auslauf und Zuwendung. Dafür wird er seinem neuen Frauchen/Herrchen ein sehr treuer und liebevoller Gefährte sein.

Bruno könnte ab 10. März nach München oder nach Karlsruhe fliegen oder fahren. Dort wäre für Vor- und Nachkontrolle der Adoptionsfamilie gesorgt. 

Bei Interesse bitte private Nachricht: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=421713751513529&id=100010247225822&pnref=story.

 

 

Januar 2017: KIRA sucht einen neuen Lebensplatz!

 

Bei Interesse/Rückfragen bitte gerne melden unter Handy: 0175 / 520 44 96

 

 

November 2016: ASTA ist in den besten Jahren und sucht nach Verlust ihres Frauchens neuen Lebensplatz!

Asta (ca. 55 cm, gechipt, geimpft, kastriert) eine Schäfermischingshündin aus Bayern hat kürzlich ihr Frauchen verloren. Nun sucht die Schmusemaus ein ruhiges Plätzchen. Sie ist geboren am 9.10.2010, verträglich mit anderen Hunden aber Katzen mag sie nicht so sehr. Vor kleine Kindern fürchtet sie sich also wäre ein Platz mit größeren Kindern toll.Asta hat einen Grundgehorsam geht aber auch noch sehr gerne in eine Hundeschule. Wer fasst sich ein Herz und nimmt ihn auf?

Asta wartet in Moosinning (Landkreis Erding) auf Besuch!

Bei Interesse/Rückfragen bitte gerne melden: Franziska Huber-Grohmann, 0176/20593757, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

November 2016: Holly in Bonn sucht liebe Menschen, die ihr ein Zuhause geben!

Update 12-16: Holly hat ein liebevolles Zuhause gefunden

Geboren: ca. 2008

Rasse: Cockerspaniel-Pudel-Mischling

Hollys Zustand war grausig als sie abgegeben wurde. Durch jahrelange, schmerzhafte Entzündungen im Ohr war ihr Gehör so sehr angegriffen,  dass man es nur noch entfernen konnte. Hinzu kommt, dass Holly nur noch schehmenhaft sehen kann. Bisher musste sie immer nur draußen leben. Umso überraschter war Hollys Pflegestelle als sie zu ihr kam. Die  kleine Maus zeigt sich neugierig und mutig. Sofort erkundete sie die  ganze Wohnung, ist freundlich zu den Kinden und den anderen Hunden. Spazierengehen mag Holly auch, geht aber vorsichtig und langsam  in neuem Gelände. Man kann sie aber auch super in einer Hundetasche mitnehmen. Zur Auslastung kann man sie hervorragend mit Futterbällen und Hundespielen beschäftigen, denn riechen kann Holly perfekt und sie LIEBT Essen. Ansonsten zeigt sie sich ruhig und ist einfach nur dankbar für ein warmes, kuscheliges Bettchen.

Traut euch! Holly ist ein toller Hund auf der Suche nach Ihrer Familie, die sie lieb hat, so wie sie ist!

Homepage: www.hoffnungsfelle.de  - Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartnerin: Claudia O. Tel.:0171/7434000

 

 

August 2016: SUGAR SUCHT DRINGEND EIN ZUHAUSE

Update September: Sugar hat ihren Lebensplatz gefunden!

SUGAR

SUGAR (geboren im Sept. 2011, kastriert, gechippt, geimpft, mit EU-Pass) hat es geschafft ... Er durfte aus Rumänien in eine liebevolle Pflegestelle bei Leipzig reisen.
Er ist ein Traum von einem Hund, total lieb und verschmust, möchte am liebsten den ganzen Tag gekuschelt werden. Er hat sich auch sofort in das Rudel integriert, als wäre er noch nie woanders gewesen. SUGAR ist Lebensfreude pur...
Wer fasst sich ein Herz und nimmt ihn auf? Manuela Krone, 0176/56045119, 07703/9336725, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Carola Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0176 30734596