facebookzeichen

Besuchen Sie auch unsere

Facebook Seite

       

Name:

Fiori  
Geschlecht: Rüde  
Geboren: November 2016  
Größe: im Wachstum  
Besonderheiten: keine  
Katzenverträglich: ja  
     
       

März 2017: Fiori durfte Ende März in eine unserer Pflegestellen nach Bonn reisen. Die angezogene Handbremse löst sich langsam. Eine Woche ist Fiori nun mit kleinen Kindern und auch zwei anderen Hunden zusammen und nach 5 Tagen kam er schon das erste Mal morgens schwanzwedelnd ins Schlafzimmer, um seine Pflegeeltern aufzuwecken. Wir freuen uns so über diese Fortschritte und sein wachsendes Vertrauen zu uns Menschen. Er mag es gerne, in seinem Körbchen gestreichelt zu werden und am wohlsten fühlt er sich mit seinen Hundefreunden, die Fiori Vertrauen schenken.

Fiori ist manchmal noch unsicher - dies zeigt sich, indem er bellt und gleichzeitig mit dem Schwänzchen wedelt. Ein souveräner Ersthund würde Fiori sicher helfen, seine Unsicherheit zu überwinden. Er durfte auch schon mit in den Reitstall und er fand die Pferde wirklich klasse. Da Fiori unglaublich gerne rennt, springt und sich auspowern möchte, gefällt ihm das sehr. Wasser dagegen findet er nicht so toll. 

Fiori ist bereits stubenrein, lernt an der Leine und Schleppleine zu laufen und fährt problemlos im Auto mit. Er kann auch schon kurz alleine bleiben. Wir denken, dass Fiori in ländlicher Gegend besser aufgehoben ist als in einem Stadtgebiet. Ebenso hilft ihm ein eingezäunter Garten - gerade mit seiner Unsicherheit, was Autos und Fahrradfahrer angeht - Auslastung zu finden.

Fiori ist bereit für Besuch in seiner Pflegestelle und wird sich ganz viele Mühe geben, einen guten Eindruck zu hinterlassen! Schwanzwedelndes Begrüßen neuer Menschen ist noch nicht drin, aber vorsichtiges Annähern auf jeden Fall! Er hat unglaubliches Potenzial, dennoch müssen seine Menschen Geduld mitbringen, ihn nicht überfordern, trotzdem auslasten und gleichzeitig erziehen. Schaffen Sie diesen Balanceakt, wird Fiori sicher ein Wegbegleiter durch dick und dünn! 

Februar 2017: Fiori ist einer der acht Hundewelpen, die Anfang Februar glücklicherweise bei SOS Animali aufgenommen wurden. Die Babys wurden mutterlos gefunden und von Süditalien aus in Sicherheit gebracht. Zum Glück sind sie nun in guten Händen und auf mehrere Tierhäuser verteilt lernen sie das Hunde-Katzen-Miteinander kennen. Fiori ist der Schüchternste der Welpenrasselbande, wobei wir das Gefühl haben, dass er gerne auch mitmachen möchte, aber die anderen Hunde sind einfach schneller und zu viel für ihn. Wie mit angezogener Handbremse versucht er sich auch anzunähern, macht aber dann immer wieder einen Rückzieher. Wir können uns gut vorstellen, dass Fiori in einem ruhigen Zuhause schnell Vertrauen zu seinen Menschen fasst und dadurch Sicherheit gewinnt. Ein trubeliges Zuhause mit kleinen Kindern sehen wir derzeit nicht als geeigneten Platz für Fiori.

 

 

 

      

  

       
Video von Fiori      

     

     
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.